Liebe GuSp und natürlich alle anderen, die eine Freizeitbeschäftigung suchen:

sollte euch die nächsten Wochen, bis Schule und Heimstunde wieder losgehen, allzu langweilig werden, überlegt euch doch, ob ihr nicht die eine oder andere Herausforderung für euer „Schritt für Schritt“ und somit für eure Abzeichen annehmen könnt. Für die kreativsten Ideen zum Zeitvertreib gibt es eine Perle und mit jeder Perle seid ihr euren Abzeichen einen Schritt näher. Die Ideen sollen natürlich keine Ideen bleiben, sondern auch durchgeführt werden.

Liebe WiWö,

wir Leiterinnen und Leiter finden es sehr schade, dass wir gerade keine Heimstunden mit euch machen können. Aber es ist jetzt sehr wichtig, dass alle gut aufpassen nicht krank zu werden und dass wir mit dem Daheimbleiben das blöde Corona-Virus besiegen.

Damit ihr in der Zeit ohne Heimstunden auch etwas Pfadfinderisches machen könnt, haben wir ein paar lustige und spannende Aufgaben für euch zusammengestellt, um euch die Zeit bis zu unseren nächsten Heimstunden etwas zu verkürzen.

Jeder ist Pfadi des Monats! Diese Auszeichnung haben wir uns alle verdient. Weil wir gemeinsam diese neue und ungewohnte Situation meistern. Weil wir alle daheim bleiben, uns die Hände waschen, Sicherheitsabstand einhalten und unsere Omas und Opas nur per Telefon „besuchen“. Damit helfen wir, andere Menschen zu schützen und das Corona-Virus zu besiegen. Auf unserer Homepage findet ihr „Freizeit-Ideen“ für die WiWö und die GuSp, falls euch daheim die Decke auf den Kopf fällt. Die RaRo haben jeden Freitag Heimstunde, und diese Heimstunde ist ein HOTI –  eine Heimstunde on the Internet via Skype-Konferenz!

In diesem Sinne: Die Pfadfinder sind fröhlich und unverzagt, lasst euch nicht von der Langeweile packen und bleibt gesund! Eure Pfadi-Leiter

Aufgrund der aktuellen Situation können momentan keine Heimstunden durchgeführt werden. Leider ist noch nicht absehbar, wann wir den Heimstundenbetrieb wieder aufnehmen können. Solltet ihr trotzdem Interesse an oder Fragen zu den Pfadfindern und unseren Heimstunden haben, dürft ihr euch gerne nach wie vor bei uns melden.

Auf einen baldigen (erneuten) Pfadistart und bleibt gesund Eure Leiter der Pfadinder Steyrtal

Endlich ist es so weit, die Sommerlager liegen hinter uns, der Herbst kündigt sich langsam an und damit beginnen auch unsere Heimstunden.

Wie immer ist jedes neue Gesicht, egal ob jung oder jung geblieben, herzlich bei uns willkommen. Wer mit den Pfadfindern noch nicht so viel anfangen kann, ist jederzeit zu einer Schnupperheimstunde eingeladen. (Bei Interesse bitte kurz telefonisch melden, wir sind oft draußen unterwegs, damit ihr dann nicht vor verschlossenen Türen steht)

Heimstundenzeiten

  • WiWö (7 – 10 Jahre): Donnerstag 16:00 – 18:00 Uhr (0650/ 95 67 647)
  • GuSp (10 – 13 Jahre): Montag 17:00 – 19:00 Uhr (0664/ 73 06 43 63)
  • CaEx (13 – 16 Jahre): Leider haben wir heuer keine CaEx. Falls ihr dennoch Interesse an den Pfadis habt, meldet euch entweder bei den GuSp oder bei den RaRo!
  • RaRo (16 – 20 Jahre): Freitag 18:00 – 20:00 Uhr (0699/ 10 49 54 34)

Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit telefonisch bei der jeweiligen Stufe melden.

Wir freuen uns auf euch Eure Leiter der Pfadfinder Steyrtal

 

Fast 500 Herzen waren wie jedes Jahr für den Liebstatt-Sonntag gebacken, als uns das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung machte. Ein neuer Plan musste also her. Die Herzerl sollten trotzdem Freude schenken und so wurden 100 Stück als Dankeschön an jene Menschen verteilt, die momentan besonders gefordert sind. Ein besonders großer Dank gilt der Familie Osterberger, die uns heuer nicht nur den Teig vorbereitet und uns die Herzerl in ihrer Backstube haben backen lassen, sondern sich auch spontan dazu entschlossen haben, uns eben diesen Teig heuer zu schenken.

Der Februar war heuer das Monat der Versprechensfeiern. Sowohl bei den WiWö als auch bei den GuSp haben sich einige Kinder dazu entschieden, das Pfadfinderversprechen abzulegen. Auch bei unseren CaEx und RaRo wurde am Winterlager eine Versprechenserneuerung gefeiert.

Da der Schnee leider in diesem Jahr bisher noch nicht bis zum Pfadfinderheim heruntergefallen ist, haben die WiWö den Wintermonat anders genutzt:

Zur Nikolausheimstunde gab es heuer einen ganz besonderen Ausflug. Mit der Steyrtaler Museumsbahn ging es mit flotten 35 km/h nach Steyr.

Der Dezember startete bei den WiWö traditionell mit einer Adventfeier und dem Besuch eines Vertreters des Nikolauses, der natürlich für jedes Kind eine Kleinigkeit dabeihatte.

Die Tage werden kälter, die Nächte länger und auch wenn es noch etwas zu früh ist, spüren wir schon die ersten weihnachtlichen Regungen. In diesen besinnlicher werdenden Tagen beginnen die Pfadis Steyrtal schon fast aus Tradition mit ihren Basteleien für den alljährlichen Adventmarkt im Schloss Leonstein.

Das neue Pfadijahr ließen die WiWö mit einer Fotopräsentation vom Sommerlager gemütlich einklingen. In der nächsten Heimstunde verabschiedeten wir am Hambaum die Überstellinge zu den GuSp und Moritz, unseren ehemaligen WiWö-Leiter, zu den RaRo.

Der Herbst mit seinen dunklen, nebligen Abenden steht vor der Tür. In dieser düsteren Zeit darf natürlich eines nicht fehlen: hell leuchtende, schaurig schöne Kürbislaternen.